Schlagwort-Archive: TH Köln

6th International Energy & Sustainability Conference am Farmingdale State College (SUNY)

Preisverleihung im Rahmen der IESC 2017. Von links: Prof. Eberhard Waffenschmidt (CIRE, TH Köln), Prof. Marjaneh Issapour (Farmingdale State College), Dr. Britta Schumacher (UAS7 New York), Prof. Kamal Shahrabi (Farmingdale State College), Darren Daboda (Moapa River Indian Reservation), Dr. John S. Nader (President, Farmingdale State College), Dr. Laura Joseph (Provost, Farmingdale State College)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 19. und 20. Oktober 2017 fand am Farmingdale State College auf Long Island (NY) die sechste International Energy & Sustainability Conference (IESC) statt.  Die Veranstaltung wird jedes Jahr vom Renewable Energy & Sustainability Center des Farmingdale State Colleges organisiert, dessen Gründer und Initiatoren die Professoren Dr. Kamal Shahrabi und Dr. Marjaneh Issapour sind. Die Konferenz bietet den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Lehre, Forschung und Industrie eine exzellente Gelegenheit, aktuelle Forschungsergebnisse vor internationalem Publikum zu präsentieren und neueste Technologien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien zu diskutieren. Im Rahmen der diesjährigen IESC wurde außerdem der SolarSuperState Prize 2017 an Staaten und Regionen verliehen, die bei der Nutzung von Wind- und Sonnenenergie im letzten Jahr besonders gut abgeschnitten haben und sich damit als Vorbild für andere Länder auszeichnen. Britta Schumacher vom UAS7-Büro New York führte den Preis ein und stellte bei dieser Gelegenheit auch die UAS7-Allianz und die Arbeit des New Yorker Büros vor.

Seit 2015 wird die IESC in Kooperation mit der UAS7-Hochschule TH Köln organisiert und findet im jährlichen Wechsel in Köln und in Farmingdale statt. Bei der diesjährigen Konferenz war eine Gruppe von Professoren und Doktoranten des Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE) anwesend, um eigene Forschungsprojekte vorzustellen und sich mit den amerikanischen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Das CIRE ist ein Zusammenschluss von Professoren und Wissenschaftlern aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Ressourcenmanagement der TH Köln und wurde im März 2014 gegründet.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Farmingdale State College und der TH Köln entwickelte sich im Jahr 2014, als Prof. Dr. Ingo Stadler vom CIRE auf Einladung des New Yorker UAS7-Büros am Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus zum Thema „Smart Grid“ referierte und beim anschließenden Netzwerktreffen Prof. Kamal Shahrabi und Prof. Marjaneh Issapour kennenlernte (siehe Bericht vom Herbst 2015).

Die siebte IESC wird am 17. Und 18. Mai 2018 an der TH Köln stattfinden. Ziel dieser Konferenz soll sein, weitere Fakultäten der UAS7-Allianz mit einzubinden, die sich mit den Themen „Renewable Energy“ und „Sustainability“ beschäftigen. Weiterhin sollen über das UAS7-Büro New York entsprechende Fakultäten an weiteren SUNY-Standorten (insb. Binghamton, Albany, Stony Brook) für eine Teilnahme an der Konferenz in Köln rekrutiert werden.

Weblinks:

Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE)

Renewable Energy and Sustainability Center at Farmingdale State College

International Energy and Sustainability Conference 2018 an der TH Köln

Starke Vertretung der TH Köln und UAS7 auf der International Energy & Sustainability Conference 2015 am Farmingdale State College (SUNY)

 

IMG_1083

TH Köln und UAS7 New York vertreten am Farmingdale State College (SUNY); v.l.n.r: Kamal Shahrabi, Ingo Stadler, Christof Humpert, Britta Schumacher, Marjaneh Issapour, Wolfgang Kusch, Wolfgang Schellong.

Am Freitag, den 13. November 2015 fand am Farmingdale State College der State University of New York die vierte internationale Jahreskonferenz zu den Zukunftsthemen „Energie“ und „Nachhaltigkeit“ statt. Die Veranstaltung wird jedes Jahr vom Renewable Energy & Sustainability Center des Farmingdale State Colleges auf Long Island organisiert, dessen Gründer und Initiatoren die Professoren Dr. Kamal Shahrabi und Dr. Marjaneh Issapour sind. Diesmal wurde die Konferenz von ca. 250 Experten und Expertinnen besucht, von denen viele aus der Lehre und Forschung sowie aus der regionalen Industrie kamen. Unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Tagung waren auch vier Professoren und Forscher vom CIRE, dem Cologne Institute for Renewable Energy der TH Köln. Das CIRE ist ein Zusammenschluss von Professoren und Wissenschaftlern aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Ressourcenmanagement der TH Köln und wurde im März 2014 gegründet. Vertreten waren Prof. Dr. Christof Humpert (Institutsdirektor am Institut für Elektrische Energietechnik), Wolfgang Kusch (M.Sc., Institut für Elektrische Energietechnik), Prof. Dr. Wolfgang Schellong (Institutsdirektor am Institut für Automatisierungstechnik) sowie Prof. Dr. Ingo Stadler (Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik). Die Konferenz in Farmingdale bot den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine exzellente Gelegenheit, aktuelle Forschungsergebnisse vor internationalem Publikum zu präsentieren und sich mit U.S. amerikanischen Kollegen und Kolleginnen fachlich auszutauschen. Gemeinsam mit der New Yorker Büroleitung Dr. Britta Schumacher, war Prof. Ingo Stadler auf der Podiumsdiskussion zum Thema „International Perspectives on Education in Renewable Energy and Sustainability” vertreten. Frau Schumacher stellte hier das Konzept „German Universities of Applied Sciences“ sowie die Hochschulallianz UAS7 vor und sprach über internationale Studienmöglichkeiten und Laborpraktika für nordamerikanische Studierende innerhalb des UAS7-Netzwerkes. Prof. Stadler referierte über zentrale Komponenten und Herausforderungen im Bereich der Lehre für den Fachbereich Sustainability and Renewable Energy am Beispiel der TH Köln. Weiterlesen