Schlagwort-Archive: Brasilien

UAS7 presente na 5ª Jornada Internacional de Enfermagem

Durante a semana de 30 de abril a 7 de maio, os membros das universidades de ciências aplicadas da UAS7 foram convidados especialmente para participar da 5ª Jornada Internacional de Enfermagem e do 3º Seminário em Saúde Materno-Infantil do Centro Universitário Franciscano (UNIFRA), realizados na cidade de Santa Maria (RS). O tópico “Atenção primária em Saúde” foi o tema principal da Jornada Internacional, da qual participaram, além dos profissionais dos membros da UAS7 na Alemanha e do Brasil, outros especialistas de países da América Latina.

Durante a semana foram realizadas diferentes atividades, como visitas a centros de atenção primária de saúde da UNIFRA, instituições e escolas de Santa Maria, assim como à diferentes projetos sociais na cidade. Foram realizadas diversas palestras e workshops durante a Jornada de Enfermagem, focados nos sistemas de saúde alemão e brasileiro, abrindo espaço aos participantes para o debate e a troca de experiências.

O encontro da UAS7 com a UNIFRA é realizado anualmente desde 2013. O encontro deste ano contou com a presença de cerca de 40 pessoas entre estudantes e professores das universidades de ciências aplicadas de Osnabruck, Münster e Hamburgo.

O próximo encontro de cooperação entre a UAS7 e a UNIFRA será realizado na Alemanha durante a primeira metade do ano 2018.

(Sebastián Rocca, UAS7 Latin America)

Brasilianische Studierende der Pflegewissenschaft („Enfermagem“) besuchen UAS7-Hochschulen

Uniforme enfermagemDer vor gut einem Jahr im südbrasilianischen Santa Maria von den am ersten brasilianisch-deutschen Pflegesymposium beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entworfene Plan einer Exkursion Brasilianischer Studierender an verschiedene UAS7–Standorte wird jetzt in die Tat umgesetzt. Zusammen mit ihrer Professorin Dirce Stein-Backes reisen aus Santa Maria 13 Studierende des pflegewissenschaftlichen Bereichs von der Osnabrücker Partneruniversität UNIFRA nach Deutschland. In einer achttägigen Rundreise wollen sie Anfang Juni unter der organisatorischen und fachlichen Leitung der UAS7-Brasilien-Aktiven aus der Pflege – und Hebammenwissenschaft das deutsche Gesundheitssystem wie den akademischen und kulturellen Kontext der Gesundheitswissenschaften kennenlernen.

Nachdem ein DAAD-Antrag ohne Erfolg blieb, schien es lange fraglich, wie man diese Exkursion – deren Programm doch in seiner inhaltlichen Vielfalt entschieden zu schade war, um es fehlender Finanzressourcen wegen einfach zu verwerfen – auf solide Beine stellen könne.

Ganz nach dem Motto der UAS7 Gemeinsam sind wir stärkergelang genau dies in den letzten Monaten, indem auf beiden Seiten des Ozeans mit vereinten Kräften dafür gerungen wurde. Finanzielle Unterstützung sowie praktische Hilfe kam von unterschiedlichsten Seiten – auf deutscher Seite insbesondere von den am deutsch-brasilianischen Kooperationsprojekt beteiligten Fachbereichen, Forschungsstellen und Geschäftsbereichen der Fachhochschulen Münster, Osnabrück, Bremen und Hamburg. Die Freude über die Bewältigung so schwerwiegender Hindernisse ist bei Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beider Nationen groß. Sehr gefreut hätte dies auch Dr. Christoph Schamm, den damaligen Büroleiter des UAS7-Büros in São Paulo, der Anfang dieses Jahres tödlich verunglückte. Er war von Beginn an maßgeblich daran beteiligt, dieser Studierendenexkursion den Weg zu ebenen. Weiterlesen

1. Deutsch-Brasilianisches Pflegesymposium mit UAS7

UAS7 und brasilianische Partner tagen gemeinsam in Santa María

Enfermagem

Bereits jetzt gilt es auf einen außergewöhnlichen Termin aufmerksam zu machen: Das 1° Simpósio de Enfermagem am Centro Universitário Franciscano (UNIFRA) in Santa Maria, das Experten aus dem Fachgebiet der Pflegewissenschaft von UAS7-Hochschulen und brasilianischen Partnern, u.a. dem Hochschulkonsortium COMUNG aus dem Bundesstaat Rio Grande do Sul, mit dem UAS7  bereits seit über einem Jahr eine Partnerschaft unterhält, zusammenführt.
Die Entwicklung von Studiengängen in den Gesundheitsberufen, v.a. der Pflege, ist eine Entwicklung, die vorrangig an Fachhochschulen erfolgt, was sich auch daran zeigt, dass fünf der sieben UAS7-Hochschulen entsprechende Studiengänge anbieten. Ziel des Symposiums besteht unter anderem in der Identifizierung und Entwicklung einer gemeinsamen Lehr- und Forschungsperspektive zwischen deutschen und brasilianischen Hochschulen. Es folgt dabei inhaltlich der Anregung des Gesundheitsforschungsrats, zur Weiterentwicklung der Forschung in den Gesundheitsberufen strategische Allianzen und internationale Kooperationen zu bilden. Ausgewählte Themen des Symposiums sind die akademisierte Erstausbildung in der Pflege, familienorientierte Pflege, altersgerechte Assistenzsysteme, gesetzliche Rahmenbedingungen, Geburtshilfe durch Hebammen sowie Qualitätsentwicklung und -sicherung.
Zur Realisierung der Tagung konnten beträchtliche Drittmittel eingeworben werden, so zum Beispiel durch das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus in Sao Paulo (DWIH-SP).
Ein ausführlicher Bericht über den Verlauf der Tagung erscheint Ende März auf diesem BLOG.
Hier finden Sie das Programm des 1° Simpósio de Enfermagem.

UAS7-Praktikapool – der erste Student in Brasilien

Georg Hartmann aus Osnabrück im Labor an der PUC in Porto Alegre

erster_praktikant_puc

Claus Lange (UAS7 Berlin), Georg Hartmann (HS Osnabrück) und Dr. Christoph Schamm (UAS7- Sao Paulo) vor dem Labor an der PUC in Porto Alegre

Auf Georg Hartmann trifft das Vorurteil sicher nicht zu: Studierende aus MINT-Fächern seien in der Regel schwerer zu motivieren, ein Auslandspraktikum anzutreten. Der Informatik-Sttudent der HS Osnabrück arbeitet seit Anfang 2014 an der Pontificia Universidad Católica (PUC) im südbrasilianischen Porto Alegre während seines Praxissemesters im Labor für High Performance (LAD). Er ist der erste Studierende aus einer UAS7-Hochschule, der seinen Auslandsaufenthalt im Rahmen des sogenannten „Praktikapool“ absolviert. Die Grundidee des „Praktikapools“ sieht vor, dass das UAS7-Brasilien-Büro bestehende Kontakte zu Unternehmen in Brasilien nutzt und einen Pool an Praktikumsplätzen generiert, die exklusiv von UAS7-Studierenden in den MINT-Fächern genutzt werden, um im Ausland wertvolle berufsorientierte Fähigkeiten zu erlernen. Auch Praktikumsplätze an Hochschulen, wo UAS7 strategische Partnerschaften unterhält, wie z.B. in den südlichen Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina sollen bereitgestellt werden. So auch innerhalb des südbrasilianischen Hochschulkonsortiums „COMUNG“ (Consórcio das Universidades Comunitárias Gaúchas), mit dem das Hochschulbündnis UAS7 zusammenarbeitet.

Neben der Bereitstellung entsprechender Plätze sieht das Projekt vor, auch eine Rundumbetreuung der Praktikanten sicherzustellen, die vor Ort durch das Büro in São Paulo übernommen wird. Bei der Umsetzung der Maßnahme profitiert das neue São Paulo-Büro von den umfangreichen Erfahrungen der UAS7-Akteure zur Vermittlung ausländischer Studierender in Unternehmenspraktika. Über das UAS7-New York-Büro wird das Stipendienprogramm SIP seit Jahren an allen sieben Hochschulen durchgeführt. Umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Outgoing-Mobilität in den UAS7-Hochschulen zeigen, dass gerade die Suche nach einem geeigneten Firmenpraktikum zahlreiche InteressentInnen vom Gesamtvorhaben Praxissemester im Ausland abschreckt. Über diese Platzgarantie darf eine starke Nachfrage des Moduls erwartet werden.

 

 

UAS7 novamente na NAFSA, em San Diego

UAS7 novamente na NAFSA, em San Diego

IMG_4653

Dr. Britta Schumacher (Escitório Nova York) e Dr. Christoph Schamm (Escritório São Paulo)

(de Claus Lange)

 

Foi a sexta vez que o Consórcio Universitário UAS7 se apresentou na NAFSA Annual Conference & Expo, feira da Associaton of International Educators, dos Estados Unidos. Neste ano de 2014, a NAFSA, evento de maior destaque no âmbito universitário internacional, foi realizada em San Diego, no extremo sul da Califórnia. Entre os dias 25 e 30 de maio, mais de oito mil participantes aproveitaram a excelente oportunidade de expor novos conceitos de intercâmbio acadêmico e de fazer networking. Das universidades UAS7, 17 representantes viajaram a San Diego, entre eles Prof. Bernd Reissert, Presidente do Consórcio como também Reitor da Universidade de Economia e Direito, de Berlim. Weiterlesen

NAFSA 2014 San Diego

image2

UAS7 auf dem „Berkeley Ferryboat“ beim UAS7-Luncheon

NAFSA die Sechste: Auch 2014 in San Diego war UAS7 mit allen Hochschulen vor Ort

(Claus Lange)

Nun bereits zum sechsten Mal präsentierte sich UAS7 auf der Messe der Association of International Educators (NAFSA). In diesem Jahr fand diese im südkalifornischen San Diego statt. Die NAFSA ist die wichtigste und größte Veranstaltung im internationalen Bildungs- und Hochschulbereich. Mit über 8.000 Teilnehmern bot sie vom 25.- 30. Mai ihren Besuchern eine perfekte Gelegenheit zur Präsentation eigener Ideen sowie zum Netzwerken. Von UAS7 reisten insgesamt 17 Vertreter und Vertreterinnen der UAS7 Hochschulen an, darunter auch Prof. Dr. Bernd Reissert, Sprecher der UAS7 und Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Weiterlesen

Marketing in Brasilien – UAS7 auf dem GATE-Seminar

cropped-SaoPaolo_1.jpg(von Claus Lange)

Marketing in Brasilien – UAS7 berichtet auf dem GATE-Seminar in Berlin über seine Beweggründe auf dem brasilanischen Hochschul- und Wissenschaftsmarkt aktiv zu sein

Im Wissenschaftsforum am Gendarmenmarkt in Berlin fand am 8. und 9. Mai 2014 ein von der internationalen DAAD-Akademie veranstalteter Workshop zum Thema „Marketing in Brasilien“ statt. Ziel des Workshops war es, den Teilnehmern Rüstzeug für das eigene Hochschulmarketing in Brasilien an die Hand zu geben. UAS7 wurde dazu eingeladen, seine Marketing-Aktivitäten in Brasilien vorzustellen und über die Vorteile einer Präsenz vor Ort durch das Außenbüro im Deutschen WIssenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in São Paulo zu berichten.

UAS7-Präsentation: GATE Marketingseminar Brasilien UAS7

 

Prof. Andreas Bertram (HS Osnabrück) neuer HRK-Vizepräsident

a44feab7e8

Prof. Dr. Andreas Bertam, Präsident der HS Osnabrück

(von Claus Lange)

Das Präsidium der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat ab August drei neue Mitglieder: Die Mitgliederversammlung wählte am 13. Mai 2014 in Frankfurt am Main Professor Dr. Andreas Bertram (HS Osnabrück), Professor Dr. Ulrich Rüdiger (Universität Konstanz) und Professorin Dr. Johanna Eleonore Weber (Universität Greifswald) zu HRK-Vizepräsidenten. Herr Bertram tritt mit seiner Wahl die Nachfolge von Prof. Joachim Metzner (ehemaliger Präsident der Fachhochschule Köln) an. Mit Herrn Bertram gehört somit erneut ein UAS7-Präsident dem HRK-Präsidium an.

Pressemitteilung der HS Osnabrück:

Pressemitteilung der HRK:

Pressemitteilung der Neuen Osnabrücker Zeitung:

 

Niedersachsens Ministerpräsident Weil besucht UAS7

DSC_0052Niedersachsens Ministerpräsident Weil besucht das DWIH São Paulo

(von Christoph Schamm)

„Welche niedersächsischen Institutionen sind im DWIH São Paulo vertreten?“ Diese Frage interessierte die Staatskanzlei in Hannover, als sie die Reise des niedersächsischen Ministerpräsidenten nach Brasilien vorbereitete. Stephan Weil, derzeit nicht nur Regierungschef im zweitgrößten deutschen Bundesland, sondern auch Präsident des Bundesrates, wollte der Schaltstelle der deutsch-brasilianischen Hochschulvernetzung nämlich einen Besuch abstatten. Natürlich betreiben längst alle führenden Hochschulen und Universitäten Niedersachsens Austausch mit Brasilien. Personell im DWIH São Paulo vertreten ist indes nur eine: die Hochschule Osnabrück als UAS7-Mitglied. Für das Verbindungsbüro war der hochrangige Besuch am 21. März 2014 daher ein optimaler Anlass, die Osnabrücker Austausch-Aktivitäten publikumswirksam darzustellen – zumal Hochschulpräsident Prof. Andreas Bertram die Reise von Ministerpräsident Weil als Delegationsmitglied begleitete.  Weiterlesen

GATE-Promotion Tour in Brasilien

IMG_2257GATE-Promotion Tour in Brasilien. UAS7 unterwegs mit GATE Germany in São Paulo und im Nordosten

(von Claus Lange)

Ende November 2013 veranstaltete GATE Germany eine Promotion-Tour in Brasilien. UAS7 nahm daran zum ersten Mal teil und war eine von insgesamt 19 Hochschulen mit eigenem Stand an vier verschiedenen Messe-Standorten: An den Universitäten Unicamp in Campinas, an der UFPE in Recife, der UFC Fortaleza und bei einer Veranstaltung des Goethe-Institut São Paulo. Ein sogenanntes Doktorandenmatchmaking in São Paulo und ein Treffen mit den International Offices einzelner Fakultäten und Institute der USP in São Paulo standen ebenfalls auf dem Programm. Weiterlesen